Startseite

Freitag, den 17. Februar 17

zurück zur Liste

Kirche und Karneval - Wer inspieriert wen? -

Vortrag von Willibert Pauels

Wenn der Mensch nicht mehr über seine Religion lachen kann, wird er zum Fundamentalist. Humor heißt über den Dingen stehen - und das gehört zutiefst zur christlichen Lebensweise. Karneval ist die Folge des katholischen Kirchenfestkreises. Denn Karneval (von Carne Vale, zu deutsch: Fleisch ade) oder Fastelovend (zu deutsch Fastnacht) ist ja die Nacht vor der Fastenzeit, in der nochmal kräftig zugelangt wird und Grenzen überschritten werden. Auf diese und auf viele andere Zusammenhänge zwischen Kirche und Karneval machte am Freitag, 17. Februar Diakon Willibert Pauels in seinem humoristischen aber auch ernsthaften Vortrag aufmerksam. Seine spritzige bewegende und authentische Art des Redens hielt die Zuhörer über eine Stunde lang aufmerksam. Über das Thema hinaus berichtete er sehr ehrlich und offen auch von seiner Erkrankung, die ihn aus dem großen Geschäft des Karnevals zurückholte in die Hauptberuflichkeit als Diakon. In diesem Rahmen darf er sein Charisma froh und überzeugend leben und mit dem Themen des Glaubens und des Lachens unterwegs sein. Ein bis auf den letzten Platz besetzter Propst-Gerhard-Saal und viel Applaus machte klar, dass wir den richtigen Referenten zur richtigen Zeit eingeladen hatten.

Begrüßung durch Johannes Herzog Der Künstler in Wartestellung Do esse: De Berjische Jung Vorweg ein paar Witze zum Auftauen Das begeistete Publikum Typisch Ein Gag jagt den nächsten Große Aufmerksamkeit bei allen Zuhörern So viele Teilnehmer haben wir selten im Saal Willibert Pauels spricht jeden persönlich an Auch die Tische dienen als Sitzgelegenheit Spaß auch beim Seelsorgeteam Willibert Pauels spricht mit dem ganzen Körper Jetzt wird es ernsthafter Ohne Brille und Pappnase ist er der Referent Aber zwischendurch muss er sie immer wieder aufsetzen Aber auch dabei bleibt er beim Thema Noch nach einer Stunde volle Aufmerksamkeit bei den Zuhörern Dankesworte von Kollege Diakon Udo Casel Jetzt hört Willibert zu Nach den Dankesworten die Dankesgabe Ein Zeichen der Anerkennung Überreicht von Gisela Manzer. Sie hatte die Idee zu diesem Referenten Und jetzt noch Fragen aus dem Publikum und Antworten vom Referenten Zum Schluss noch eine Zugabeexterner LinkMehr über Willibert Pauels