Kircheneintritt

Der Weg zurück - Kirchenwiedereintritt

Ein Kirchenaustritt ist keine unwiderrufliche Entscheidung. Immer wieder wollen Menschen – oft nach vielen Jahren – in die volle Gemeinschaft der Kirche zurückkehren, und es werden von Jahr zu Jahr mehr. Die Gründe für eine solche Rückkehr sind vielfältig: Begegnungen mit glaubwürdigen Christen, die das Leben in der Kirche in einem neuen Licht erscheinen lassen; der Wunsch nach einer kirchlichen Eheschließung; die Geburt eines Kindes, dem man den Weg zu einem Leben in der Kirche öffnen möchte; Schicksalsschläge, die Suche nach dem Lebenssinn oder auch besonders positive Erfahrungen, die religiöse Fragen wieder wach werden lassen…

Die Rückkehr in die Kirche ist immer möglich. Nach der Wiederaufnahme kann der Wiederaufgenommene an der Feier der Sakramente teilnehmen und auch alle anderen Rechte und Pflichten als Katholik wahrnehmen. Die Wiederaufnahme in die Kirche geschieht normalerweise in Form einer schlichten Feier zusammen mit dem Pfarrer, zwei Zeugen und eventuell anderen von Ihnen gewünschten Personen. Dabei bekennen sich die Wiederaufzunehmenden zum Glauben der Kirche und schließen mit ihr wieder Frieden. Der Priester nimmt Sie dann im Auftrag des Bischofs ausdrücklich wieder in die Gemeinschaft der Kirche auf.

In unserer Pfarreiengemeinschaft können Sie sich an unsere Seelsorger wenden und mit ihnen ein Gespräch über eine Wiederaufnahme führen.

Kirchenwiedereintritt