Gremien

Gremien

Alle getauften und gefirmten Christen in der katholischen Kirche sind aufgerufen, Verantwortung für die Sendung der Kirche zu übernehmen. Das Zweite Vatikanische Konzil weist auf diese gemeinsame und besondere Verantwortung immer wieder hin. Bischöfe, Priester, Diakone und Laien bilden das Volk Gottes, das seinen Weg durch die Zeit gemeinsam geht. In den Gremien wird diese gemeinsame Verantwortung deutlich. Gemeinsam werden hier sowohl im pastoralen Bereich, wie auch im Bereich der Verwaltung Lösungen gesucht und in die tat umgesetzt.

Pfarrgemeinderat, Kirchenvorstand und Verbandsvertretung des Kirchen- gemeindeverbands sind die Gremien, die das Pfarr- und Gemeindeleben prägen.

Dem Pfarrgemeinderat kommt dabei im Wesentlichen die Aufgabe zu, an der Entwicklung einer lebendigen Kirche vor Ort mitzuarbeiten, die Seel- sorgerINnen zu beraten und zu unterstützen und Mitverantwortung für die Zukunft der Pfarrgemeinde zu übernehmen. Im Herbst 2009 wurde erst- mals ein Pfarrgemeinderat für alle Katholiken in der Pfarreiengemeinschaft gewählt. Er hat die bisherige Pfarrverbandskonferenz und die Pfarrgemein- deräte der einzelnen Pfarreien abgelöst.

Dem Kirchenvorstand obliegen die Aufgaben der Verwaltung der Pfarrge- meinde. Auf der Verwaltungsebene verfügen die fünf Pfarreien noch über jeweils einen eigenen Kirchenvorstand. Seine Aufgaben umfassen die Bereiche Gebäude, Grundstücke, Finanzen und Erbpachten. Die übrigen Kirchenvorstandsaufgaben (insbesondere das Personal) sind bereits der Verbandsvertretung des Kirchengemeindeverbands übertragen, der sich aus den Mitgliedern der Kirchenvorstände zusammensetzt.